DEFEnse Against COVID-19 STudy
Looking forward

Digitales Long Covid Projekt
über die Langzeitfolgen der Corona-Pandemie

Das Projekt

Was sind die Ziele von DEFEAT Corona?

Wir wollen besser verstehen, welche Langzeitfolgen nach einer Corona-Infektion auftreten können und was wir dafür tun können, dass es den Betroffenen besser geht. Dafür stellen wir uns vor allem diese Fragen:

Ein übergeordnetes Ziel von DEFEAT Corona ist außerdem, über diese Webseite eine digitale Plattform aufzubauen. Wir wollen so möglichst viele Menschen erreichen und gemeinsam Behandlungsoptionen für Long COVID finden. Ein Schritt auf dem Weg dahin wird zum Beispiel der Aufbau einer digitalen Long COVID Sprechstunde sein. 

 

Ablauf

  1. Sie informieren sich auf unserer Webseite über das Projekt und entscheiden sich für eine Teilnahme
  2. Sie nehmen an der ersten Onlinebefragung teil, sowohl, wenn Sie Corona haben oder hatten (aktuell mit oder ohne Langzeitbeschwerden), als auch wenn Sie bisher kein Corona hatten. Bevor Sie den Fragebogen beantworten, erhalten Sie nochmal ausführliche Informationen dazu und müssen der Teilnahme zustimmen.
  3. Wir bzw. ein Programm werten Ihre Antworten aus und erstellen sogenannte Cluster. Das bedeutet, dass Sie je nachdem, welche Beschwerden Sie aktuell haben, in eine andere Gruppe eingeteilt werden. 
  4. Davon ausgehend erhalten Sie weitere Fragebögen bzw. werden zu Therapieangeboten oder unserer Spezialsprechstunde eingeladen. Außerdem werden einigen Teilnehmer:innen für Blutproben oder die Teilnahme an Interviews eingeladen. Mehr Informationen dazu finden Sie weiter unten auf dieser Seite.
     

Teilnehmer:innen Information DEFEAT Corona

Basisfragebogen

Wir möchten Sie bitten, einen Fragebogen auszufüllen. Wir möchten näheres wissen zu:

Die Teilnahme an der Onlineumfrage ist freiwillig. Ihre Daten werden unter einem Pseudonym gespeichert und ausgewertet. Ausführliche Informationen zum Datenschutz des Basisfragebogens erhalten Sie bei der Teilnahme über den Umfragelink.

Haben Sie Interesse, unser Projekt länger zu begleiten?

Spezialsprechstunde

Long COVID Betroffene können unsere neu aufgebaute Long COVID Sprechstunde als digitale Fernsprechstunde oder in Person an der MHH in Anspruch nehmen. 
Über einen Videoanruf können Sie ein ärztliches Erstgespräch und Beratung in Anspruch nehmen. Gegebenenfalls laden wir Sie im Anschluss auch in unsere Ambulanz an der MHH ein.

Interviews

Einige Teilnehmer:innen möchten wir zu einem Interview einladen, um genauer zu erfahren, wie es ihnen geht.

Was erwartet Sie bei einer Teilnahme? 

Um einen Einblick in Ihre Erfahrungen zu erhalten, führen wir mit Ihnen ein Interview oder ein Gruppeninterview durch. Dieses wird als Video- oder Audioaufnahme gespeichert. Sie werden gebeten, über Erlebnisse und Situationen zu erzählen, die Ihnen im Zusammenhang mit der Thematik wichtig erscheinen. Das Interview wird etwa 45 Minuten bis eine Stunde dauern. Ihr Interview wird transkribiert, das heißt es wird eine schriftliche Fassung angefertigt. Sie erhalten eine Aufwandsentschädigung von 40 EUR.

Blutabnahmen

Welche Antikörper spielen eine Rolle? Von einigen Teilnehmer:innen würden wir im Verlauf des Projekts auch gerne Blut untersuchen. 
Warum wird bei einigen Teilnehmer:innen Blut abgenommen? 
Wir möchten herausfinden, ob bei Menschen mit oder ohne Symptome
a) bestimmte Antikörper und 
b) Aktivität von Immunzellen 
nachgewiesen werden können. 

Therapieoptionen

Wir laden Sie ein, mit uns und unseren Kooperationspartner:innen verschiedene digitale Therapieangebote auszuprobieren.
Einige Teilnehmer:innen laden wir im Verlauf ein, an digitalen Therapiemaßnahmen teilzunehmen. Long COVID Betroffene können so, je nachdem an welchen Beschwerden sie leiden, zum Beispiel an Online-Ergotherapie teilnehmen oder sich in unserer Spezialsprechstunde vorstellen. 
 

DEFEAT Corona wird unterstützt von:
Helmholtz Zentrum für Infektionsforschung Gesundheitsregion Göttingen/Südniedersachsen Regionales Kooperatives Rheumazentrum Niedersachsen e.V. Timm Cook Hannover Impuls Kind Intense